Aktionseinstellungen verwalten

Das Werkzeug Aktionseinstellungen erlaubt es, Aktionseinstellungen zu definieren, die für alle Aktionen im aktuellen Channel gelten. Dazu gehören Budgetquellen, Typenprioritäten und die Aktionsgültigkeit, siehe Aktionen und Kampagnen.

Budgetquellen definieren:

Um Budgetquellen zu definieren:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Einstellungen.
    Die Übersichtsseite für Einstellungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Aktionseinstellungen.
    Die Übersichtsseite wird angezeigt. Sie ist in vier Register geteilt: Budgetquellen, Typenprioritäten, Ablauf der Gültigkeit und Cashback.
  3. Öffnen Sie das Register Budgetquellen.
    Alle Budgetquellen für Aktionen in diesem Channel werden angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Neu.
    Eine leere Detailansicht der Budgetquelle wird geöffnet.
  5. Wählen Sie die Sprache, für die die Budgetquelle verfügbar sein soll, und klicken Sie auf Übernehmen.
  6. Bestimmen Sie eine eindeutige ID, einen Namen und eine Beschreibung für die Budgetquelle und klicken Sie dann auf Übernehmen.
    Die neue Budgetquelle wird erzeugt und steht jetzt bereit, wenn Sie diese bei der Bearbeitung einer Aktion zuordnen wollen.

Standard-Prioritätstypen definieren

Um Standard-Prioritätstypen für den Channel zu definieren:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Einstellungen.
    Die Übersichtsseite für Einstellungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Aktionseinstellungen.
    Die Übersichtsseite wird angezeigt. Sie ist in vier Register geteilt: Budgetquellen, Typenprioritäten, Ablauf der Gültigkeit und Cashback.
  3. Öffnen das Register Typenprioritäten.
    Das Register zeigt eine Liste von Aktionstypen mit ihren aktuell zugeordneten Standard-Prioritäten.
  4. Markieren Sie die Kontrollkästchen der Aktionen, die Sie hoch- oder zurückstufen wollen.
  5. Klicken Sie auf die Nach-oben-/Nach-unten-Pfeile, um die Standard-Priorität der ausgewählten Aktion(en) zu ändern.
    Je höher der Wert der Priorität, desto höher ist die Priorität der Aktion in der Hierarchie.
    Tipp: Wenn nötig, können Sie später die hier definierte Priorität für einzelne Aktionen überschreiben (siehe Aktionen anlegen), womit Sie eine besonders genaue Kontrolle über die Reihenfolge von Aktionen erhalten.

Aktionsgültigkeit festlegen

Um die Aktionsgültigkeit festzulegen:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Einstellungen.
    Die Übersichtsseite für Einstellungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Aktionseinstellungen.
    Die Übersichtsseite wird angezeigt. Sie ist in vier Register geteilt: Budgetquellen, Typenprioritäten, Ablauf der Gültigkeit und Cashback.
  3. Öffnen Sie das Register Aktionsgültigkeit.
    Zwei Optionen stehen zur Verfügung:
    Tabelle 1. Aktionsgültigkeit
    Option Beschreibung
    Session Eine Aktion, die zum Startzeitpunkt einer Session gültig war, gilt bis zum Ende einer Shopping-Session eines Kunden, auch wenn das festgelegte Aktionsende erreicht ist oder das Budget aufgebraucht.
    Zeit Eine Aktion wird automatisch angewendet, sobald sie beginnt, bzw. automatisch ungültig gemacht, wenn der Endzeitpunkt erreicht oder das Budget überschritten ist. In einer laufenden Session wird die Aktion aus dem Warenkorb des Kunden oder der Bezahlseite entfernt und der Kunde wird darüber informiert.
  4. Wählen Sie die gewünschte Option (Session oder Zeit) und klicken Sie auf Übernehmen.
    Die gewählte Einstellung wird sofort auf alle Aktionen im Channel angewendet.

Cashback-Einstellungen definieren

Anmerkung: Diese Funktion ist ausschließlich für B2C-Channels verfügbar.
Um Cashback-Einstellungen zu definieren, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Einstellungen.
    Die Übersichtsseite für Einstellungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Aktionseinstellungen.
    Die Übersichtsseite wird angezeigt. Sie ist in vier Register geteilt: Budgetquellen, Typenprioritäten, Ablauf der Gültigkeit und Cashback.
  3. Öffnen Sie die Registerkarte Cashback.
    Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
    Tabelle 2. Cashback-Einstellungen
    Option Beschreibung
    Cashback Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren der Cashback-Funktion für den aktuellen Channel.
    Codelänge Definiert die Anzahl der Zeichen pro Code. Die Standardlänge beträgt 8 Zeichen.
    Anmerkung: Die generierten Codes sind einzigartig für den Channel. Passen Sie daher die Codelänge an die erwartete Anzahl von Bestellungen an, für die die Cashback-Aktion gilt.
    Code-Präfix Optional: Ermöglicht die Definition eines Präfixtextes, mit dem alle Cashback-Aktionscodes beginnen, gefolgt vom eigentlichen Code.
    Ausgeschlossene Zeichen Optional: Geben Sie Zeichen an, die nicht in Cashback-Aktionscodes verwendet werden dürfen. Mehrere Zeichen werden durch ein Komma getrennt.