Google Tag Manager-Service verwenden

System-Verwalter verwenden den Abschnitt Services, um den Google Tag Manager-Service zu aktivieren. Grundsätzlich muss der Service in dem Managementkontext verfügbar, konfiguriert und aktiviert sein, der die mit den Tags zu versehende Web-Applikation bereitstellt, üblicherweise die Storefront-Applikation.

Allgemeine Informationen über Google Tag Manager, siehe Google Tag Manager.

Voraussetzungen

Bevor Sie den Google Tag Manager-Service in Intershop Commerce Management konfigurieren können, müssen folgende Schritte erfolgt sein:
  • Google Tag Manager-Konto anlegen
    Stellen Sie sicher, dass Ihre Organisation ein Google-Konto hat und dass dieses Konto zum Einrichten des Google Tag Managerauf the Google Tag Manager web site verwendet wurde. Prinzipiell können Sie das Google Tag Manager-Konto für Ihre Stammorganisation einrichten, die dann weitere untergeordnete Domains oder Sites - d.h. Ihre Intershop Commerce Management-Storefront-Applikationen - verwalten kann.
  • Google Tag Manager-Container einrichten
    Erzeugen Sie für jede Site, d.h. Applikation, für die Sie mit Google Tag Manager Tags verwalten wollen, einen "Container" an. Konfigurieren Sie in jedem Container die Analyse- oder Marketing-Tools entsprechend den Anforderungen Ihrer Applikationen. Dann erhalten Sie in jedem Container ein Stück site-spezifischen JavaScript-Code, der in die applikationsspezifische Konfiguration des Google Tag Manager-Service einzufügen ist. Für detaillierte Informationen zum Einrichten von Google Tag Manager, siehe Google Tag Manager Help.
  • Google Tag Manager-Service aktivieren
    Stellen Sie sicher, dass der zentrale Systemadministrator den Google Tag Manager-Service für Ihre Organisation aktiviert hat, siehe Services: Konzepte.

Google Tag Manager verfügbar machen

Um Google Tag Manager mit einer Storefront in Intershop Commerce Management zu verwenden, müssen Sie für die Applikation eine entsprechende Service-Konfiguration anlegen.
Anmerkung: Das Anlegen einer Service-Konfiguration erfordert, dass der entsprechende Service-Typ für die Organisation vom Systemadministrator aktiviert wird.

Um eine Service-Konfiguration für Google Tag Manager anzulegen:

  1. Wählen Sie die Applikation aus der Kontextauswahlbox.
    Die Navigationsleiste für die Applikation wird geöffnet.
  2. Klicken Sie in der Navigationsleiste auf Services.
    Die verfügbaren Service-Konfigurationen werden angezeigt.
  3. Klicken Sie auf Neu.
    Der Assistent Neue Service-Konfiguration wird gestartet mit der Seite Service-Typen festlegen.
  4. Wählen Sie den Google Tag Manager-Service, und klicken Sie auf Weiter.
    Wählen Sie das Optionsfeld des Google Tag Manager-Service, für den Sie eine neue Konfiguration anlegen wollen. Durch einen Klick auf Weiter kommen Sie zur Seite Allgemeine Informationen.
  5. Bearbeiten Sie die allgemeinen Angaben wie erforderlich und klicken Sie auf Weiter.
    Erforderliche Angaben sind ID, Anzeigenname und Aktivierungsstatus. Durch einen Klick auf Weiter wird die Konfigurationsseite angezeigt.
  6. Geben Sie die erforderlichen Konfigurationswerte an.
    Mindestens erforderlich ist das vom Google Tag Manager kopierte Stück HTML-Code, siehe Voraussetzungen. Die weiteren Einstellungen, Logging- und Monitoring-Optionen, sind optional.
  7. Klicken Sie zum Anlegen der Service-Konfiguration auf Fertigstellen.
    Anderenfalls klicken Sie auf Abbrechen, um die Eingaben zu verwerfen.
Tipp: Für weitere Informationen zum Aktivieren/Deaktivieren, Konfigurieren oder Löschen von Service-Konfigurationen, siehe Verwaltung von Services.