Komponenten sperren

Bevor Sie eine Komponente bearbeiten, sollten Sie sie sperren. Die Sperre verhindert, dass die Komponente zur gleichen Zeit von anderen Benutzern bearbeitet werden kann. Die Komponentensperre kann manuell gelöst werden. Nach Ablauf eines festgelegten Intervalls wird die Produktsperre automatisch aufgehoben. Information zum Konfigurieren der Komponentensperre, siehe Zeitraum für Content-Sperre festlegen.

Tipp: Beim Bearbeiten einer Komponente wird die Komponente automatisch für Sie gesperrt, falls sie nicht schon vorher von einem anderen Benutzer gesperrt wurde.

Komponenten können auf verschiedene Weise gesperrt werden: entweder direkt über der Komponentenliste oder über die Komponenten-Detailansicht.

Sperren von Komponenten in der Listenansicht

Um Komponenten über die Komponenten-Listenansicht zu sperren:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Content | Komponenten.
    Die Komponenten-Listenansicht wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf das Symbol in der Zeile der Komponente(n), die Sie bearbeiten wollen.
    Falls die Komponente gegenwärtig von einem anderen Benutzer bearbeitet wird, erscheint eine Fehlermeldung.
Tipp: Klicken Sie auf das Symbol , um die Komponentensperre aufzuheben, wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind.

Sperren von Komponenten in der Detailansicht

Um eine Komponente über die Komponenten-Detailansicht zu sperren:
  1. Wählen Sie den Managementkontext aus der Kontextauswahlbox, wählen Sie dann Content | Komponenten.
    Die Komponenten-Listenansicht wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf den Namen der Komponente, die Sie bearbeiten wollen.
    Das Register Content der Detailansicht wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf das Symbol oben im Dialog.
    Falls die Komponente gegenwärtig von einem anderen Benutzer bearbeitet wird, erscheint eine Fehlermeldung.
Anmerkung: Klicken Sie das Symbol, um die Komponentensperre aufzuheben, wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind.